(01.05.2022) Zum 4. und letzten Spieltag auch der U15-Runde ging es für Annelie v. Rauchhaupt, Gülsen Ulupinar, Mira Salomon, Lilly Endres und Helena Bastek nach Biberach. In einem 6-er-Turnier wurde der 1. Satz gegen Biberach 1 sehr gut mit 25:10 gewonnen; leider fanden sie im 2. Satz nicht mehr in ihren Spielfluss und gaben diesen mit 18:25 ab. Ähnlich lief es gegen Ulm 1 mit 25:17 und 20:25. Als zweite der Vorrunde A hieß es gegen Biberach 1 als ersten der Vorrunde B im Überkreuzvergleich antreten. Leider endeten beide Sätze äußerst knapp jeweils 23:25 trotz schöner Spielzüge, tollen Rettungsaktionen und erfolgreichen Blockaktionen. Im letzten Spiel wieder gegen die eigentlich bereits

bekannte Mannschaft Ulm 1 wurden die ebenfalls bekannten Hinweise und Tipps der Trainerin ignoriert und vergessen, so dass der Satz 23:25 abgegeben wurde. Nach der Hälfte des 2. Satzes wurden die Mädels in einer Auszeit wiederholt daran erinnert, dass die Aufschläge der Gegnerinnen immer kurz kommen, dafür im Spiel die Bälle hinten lang reingespielt werden und folglich entsprechend die Positionierung und Aktion auf dem Feld sein sollte…. Auch der wiederholte Hinweis, dass der 2. Ball hoch nach außen zu stellen ist, wurde beherzigt und der Satz hart umkämpft mit 25:21 gewonnen. Der entscheidende 3. Satz wurde sehr spannend und glücklich mit 15:13 gewonnen, was den tollen 9. Endplatz von insgesamt 19 Mannschaften bedeutet. Nach 6 Stunden in der Halle war die Rückfahrt sehr leise…