(23.01.2022) Am Sonntag trat die FZM gegen die Mannschaften aus Ennetach und Wilhelmsdorf in Mengen an.

Trotz der Winterpause fand die FZM gegen Ennetach einen sehr guten Start. Die Mannschaft war präsent und engagiert, so dass das Spiel auf Augenhöhe stattfand. Dementsprechend stand es nach den ersten beiden Sätzen 1:1, und der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Ennetach war dann aber letztendlich stärker und konnte diesen für sich entscheiden.

In der Hinrunde noch 1:2 unterlegen, ließ die FZM gegen Wilhelmsdorf diesmal nichts anbrennen. Im 1. Satz lag die FZM beständig vorne und konnte diesen klar für sich entscheiden. Im 2. Satz sah es zu Beginn noch deutlicher aus, 10 Punkte Vorsprung ließen einen lockeren Sieg vermuten. Zur Mitte des Satzes begann das Spiel zu kippen, es schlichen sich vermehrt Fehler in das Spiel der FZM ein. Mit einem Ruck, der durch die Mannschaft zum Satzende hin ging, konnte aber auch der 2. Satz am Ende ungefährdet für die FZM verbucht werden.

Mit diesen 4 Punkten aus den 2 Spielen, und mit den meisten Spielen in der Gruppe insgesamt, konnte sich die FZM vorübergehend an die Tabellenspitze setzen.