(17.10.2020) Vergangenen Samstag begrüßten die Damen 1 die Aufsteigermannschaft SV Eglofs 2 sowie die Damen des TV Kressbronn in der Linzgauhalle.

Gegen die Damen des SV Eglofs 2 starteten sie souverän und ließen ihnen durch druckvolle Aufschläge und starke Angriffe keine Chance und gewannen so den 1. Satz mit 25:08. Den 2. Satz beendeten sie trotz anfänglicher Kommunikationsprobleme mit 25:16. Den 3. Satz begannen die Immenstaaderinnen wieder hochmotiviert, die Damen aus Eglofs kamen nicht heran, sodass auch dieser mit einem großartigen 25:07 endete.
Sehr konzentriert und im Bewusstsein, dass die Kressbronnerinnen keine einfachen Gegnerinnen sein würden,

spielten Damen 1 den 1. Satz immer mit einem kleinen Vorsprung von 1 bis 2 Punkten und beendeten diesen mit 26:24. Eine inkonstante Annahme sowie Kommunikationsschwierigkeiten führten zu einer Niederlage von 12:25 im 2. Satz. Auch im 3. Satz fanden sie lange Zeit nicht ins Spiel und verloren diesen mit einem 14:25. Nun galt es, sich zusammenzureißen, um noch Punkte nach Hause zu holen. Ehrgeizig und fokussiert kämpften sie um jeden Punkt und entschieden den 4. Satz mit 25:09 für sich. Der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Nach einem eindeutigen Start (09:02) lief es erneut nicht rund, sodass die Gäste aus Kressbronn zum 14:14-Gleichstand aufholten. Die Damen aus Immenstaad ließen sich jedoch nicht beirren und gewannen schließlich den wichtigen 5. Satz mit 16:14.