(12.01.2020) Zum Start der Rückrunde fand das Lokalderby gegen die Rehas eine Neuauflage, zusätzlich war Blönried zu Gast.

Wie auch in der Vergangenheit war das Lokalderby äußerst spannend. Im 1. Satz zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab, das schließlich die FZM für sich entschied. Anscheinend war nach dem Satzgewinn die Euphorie zu groß - im 2. Satz klappte nichts mehr, die Fehlerquote zu hoch und der Satz sehr schnell verloren. Im 3. Satz konnte die FZM an die Leistung des 1. Satzes anknüpfen, jedoch mit dem glücklicheren Ende für die Rehas, die diesen Satz und damit auch das Spiel gewannen.

Blönried trat ersatzgeschwächt an, weshalb ein Sieg für die FZM greifbar schien. Doch einzelne Schwächephasen machten einen größeren Vorsprung immer wieder zunichte. Erst jeweils ab Satzmitte spielte die FZM konstant und entschied am Ende beide Sätze für sich.