(29.06.2019) Zum Molenturnier fanden sich bei strahlend blauem Himmel 16 Teams in den Forstwiesen ein, um um Titel (-Verteidigung) zu kämpfen, an Volleyball-Erfahrung zu gewinnen oder einfach nur Spaß zu haben. Die Sahara-Hitze tat der Spielfreude keinen Abbruch: es wurde einfach mehr getrunken und weniger gegessen.

In der Gruppe A, in der 6 Mannschaften zu je 3 Spielern (mindestens eine Dame) nach Beach-Regeln spielten, trat jeder gegen jeden an. Durchgesetzt, und damit den Pokal verteidigt, hat sich „La Familia“ um Clemens Humm, gefolgt von den „Unentschlossenen“ mit Brigitte, Axel und Harry.

Bei den 10 Mannschaften der B-Gruppe, in der zu viert (mindestens eine Dame) nach Hallen-Regeln gespielt wurde, spielte in zwei 5er-Gruppen jeder gegen jeden, gefolgt von Überkreuz-Vergleichen. Hier siegten die „Grashüpfer“ aus Oberteuringen, 2. wurde das „Dreamteam“ der Turnier-Leitung um Jürgen Heyn.

Nach Siegerehrung und Aufräumen gab es in diesem Jahr weder Musik und Tanz an Mole oder Forstwiesen, sondern Pizza am See.