(26.11.16) Beim Spieltag in Ingoldingen traten die Immenstaader Damen erst im 2. Spiel gegen den SV Ing.Muttensweiler-St. an und hatten als Schiedsgericht im 1. Spiel die Möglichkeit, ihre zukünftigen Gegner zu analysieren, sowie eine entsprechende Strategie auszuarbeiten. Nach taktischem Aufwärmen starteten sie hochmotiviert in das Spiel.

Über lange Strecken kämpften beide Mannschaften im 1. Satz auf Augenmaß, doch am Ende zogen die Mädels vom See mit 19:25 Punkten den Kürzeren.

Im 2. Satz gingen die Immenstaaderinnen gleich in Führung. Ihr Enthusiasmus stieg, sie hielten mit und konnten so endlich mal wieder ihre Anfeuerungsrufe zu den letzten Satzpunkten anstimmen. Dass sie dann an zwei Pünktchen (24:26) scheiterten, drückte die Stimmung kurz. Doch dann ging es frisch motiviert in den 3. Satz.

Hier übernahmen die Muttensweiler aber gleich zu Beginn mit einer Aufschlagserie deutlich die Führung. Deren Vorsprung kostete die Mädels leider auch den 3. Satz (13:25).

Es spielten: Katharina Barthelmann, Jolanda Friedrichs, Maria Birlem, Carina Bosch, Veronika Nützel, Lea und Julia Scholtes und Pauline Ströbele