Im südfranzösischen Carcasonne fand bereits zum 31. Mal am 20.5. ein schöner aber knackiger Triathlon statt. Von den Immenstaader Triathleten nahm Rodrigo Otey an der Veranstaltung über die Sprintdistanz teil.

 Das Wetter war optimal, Sonnenschein und eine Wassertemperatur von ca. 18 Grad im kleinen See  südlich von Carcassonne. Etwa 200 Triathleten sprangen um 9.50 Uhr vom Ufer ins Wasser und schwammen in der ersten Disziplin 750 Meter. Aus dem Wasser draußen musste bis zur Wechselzone  zu den Fahrrädern eine etwa 300 Meter lange ansteigende Strecke  zurückgelegt werden. Otey kam auf Platz 70 aus dem Wasser raus. Bei der zweiten Disziplin wurde eine ca. 22km lange Radstrecke gefahren. Die ersten 4 km waren leicht wellig, danach ging es etwa konstant 300 Höhenmeter hoch bis zum Wendepunkt. Das knifflige an der Radstrecke war, dass sich die Sportler die schmale Straße für  Hin- und Rückweg teilen mussten. Das war nicht ganz ideal, weil es zum Teil schon sehr eng war. Otey konnte auf der Radstrecke 33 Plätze gut machen und kam als 37. wieder in die Wechselzone  zum letzten Wechsel. Die Laufstrecke war 5 km lang und sehr anspruchsvoll. Gleich zu Beginn ging es einen 150 m langen Abschnitt bergab. Nicht so leicht, weil man direkt nach dem Radfahren noch kein Laufrhythmus hat. Anschließend war die Strecke um den See herum mit einigen steilen  Auf- und Abstiegen versehen, so dass es  kaum möglich war konstant ein Tempo durchzulaufen. Otey musste lediglich zwei andere Läufer passieren lassen. Insgesamt benötigte er 1 Std. 26 Min für die gesamte Distanz und wurde 39. im Gesamtfeld. In seiner Altersklasse  konnte er den 2. Platz belegen.

 Ergebnisse Triathlon Carcassonne

Rad

outofwater

Schwimmstart2

Schwimmsart1