Bei sehr schwierigen äußeren Bedingungen musst unsere 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn in Heiligenberg antreten. Zudem musste Trainer Uwe Strüver 7 Stammspieler aufgrund Verletzungen oder Krankheit verzichten.

Trotzdem begann unsere Mannschaft sehr forsch und ging schon nach 12 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Manuel Strüver in Führung und hate das Spiel auch im Griff. Durch Nachlässigkeiten im Defensivverhalten konnten die Gastgeber aber immer wieder Nadelstiche setzen und erzielten bereits nach 19 Minuten per Kopf nach einem Eckball den Ausgleich.

Der TuS spielte zwar weiterhin nach vorne, ließ aber trotz Feldüberlegenheit die Kaltschnäuzigkeit  vor dem gegnerischen Tor vermissen.

Im zweiten Spielabschnitt wurde unsere Mannschaft gleich zu Beginn kalt erwischt. Nach einem vorangegangen nicht geahndeten Handspiel gingen die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Es folgte zwar  fast postwendend der Ausgleich durch Jonas Heberle der nach einem Eckball am schnellsten schaltete und aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte.

In der Folge bot sich unserer Mannschaft mit dem Wind im Rücken immer wieder die eine oder andere Tormöglichkeit, doch fehlte bei den Abschlüssen immer wieder das nötige Quentchen Glück, so dass am Ende nur zu einem Remis reichte.

Durch diesen Punktverlust fiel unsere Mannschaft auf Tabellenplatz 2 zurück und muss in den kommenden Spielen versuchen, diesen zu verteidigen um die Relegation für den Bezirksligaaufstieg zu erreichen.

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich bereits am Sonntag 01. Mai 2022 um 15 Uhr,  wenn die Mannschaft vom SV Meßkirch zu Gast ist.

Aufstellung:

Aufstellung: Alexander Schmidt, Lucas Haas (46. Markus Gold) ,  Noah Rockstroh , Philipp Bartsch, Patrick Homburger, Jonas Heberle, Simon Hofstetter,  Ruben Klouvi ,  Karl Geiwitz (73.Stefan Abadzic) , Manuel Strüver, Eray Erdem

Tore: 0:1 (12.) Manuel Strüver, 1:1 (19.) Noah Zimmer, 2:1 (47.) Uebele, 2:2 (51.) Jonas Heberle,

Zuschauer:  80     SR Roeck (Öhningen)