Den Relegationsplatz erkämpft – noch zwei Spiele bis zum Aufstieg

Herren 1: VfR Sauldorf          5:2

0:1 nach drei Minuten. 0:2 nach 22 Minuten. Man kann bestimmt noch schlechter starten, doch als Zweitplatzierter gegen den Zehnten der Liga mit der Chance, die Aufstiegsträume zu wahren, war dieser Beginn schon eine bittere Pille. Und abgesehen von einem Lattenschuss war in der ersten Halbzeit auch wirklich nichts von unserer Ersten zu erkennen, dass wir das Spiel noch drehen könnten. Dies erfolgte erst mit Anpfiff der zweiten Halbzeit.

Die Körpersprache stimmte, der Gegner wurde deutlich unter Druck gesetzt und das Bemühen Torchancen herauszuspielen und den Anschlusstreffer zu erzielen war deutlich erkennbar. Innerhalb von zehn Minuten schossen wir drei Tore und waren wieder in Front. Sauldorf gab sich jedoch nicht geschlagen und setzte den einen oder anderen guten Konter, den sie auch aufgrund unseres Schlussmannes Niklas Messmer nicht zum Ausgleich nutzen konnten. In der 86. Minute fiel mit dem 4:2 dann die Entscheidung und die Gewissheit, die Hausaufgaben erledigt zu haben. Gebannt schaute man ins Deggenhausertal, die jedoch ihr Spiel mit 2:1 gewinnen konnten und somit die Meisterschaft und damit den Aufstieg klarmachten. So bleibt uns nach einem dramatischen letzten Spieltag die Relegation und damit zwei weitere Spiele.

Tore: Jonas Heberle (2), Raphael Fitz, Stefan Abadzic, Stefan Regner

Der Modus - Aufstiegsrunde der Zweitplatzierten der Kreisliga A zur Bezirksliga

  1. Spiel: Mi., 19. Juni, 19.00 Uhr: TuS Immenstaad – SV Orsingen-Nenzingen
  1. Spiel: Sa., 22. Juni, 16.00 Uhr: Türk SV Konstanz – TuS Immenstaad, wenn TuS Istaad    

             das 1. Spiel verliert, sonst SV Orsingen-Nenzingen – Türk SV Konstanz

  1. Spiel: Mi., 26. Juni, 19.00 Uhr: verbleibende Paarung
  1. Spiel: Sa., 29. Juni, 16.00 Uhr: evtl. Entscheidungsspiel auf neutralem Platz

 

Herren 2 : SpVgg F.A.L. 3     1:5

Eine Niederlage zum Ligafinale musste unsere Zweite hinnehmen. Doch obwohl das Ergebnis so deutlich ist, war das Spiel weitaus enger. Nach dem Treffer von Thilo Bös gingen wir sogar mit einem 1:0 in die Halbzeitpause. Danach drehte FAL auf und bestrafte unsere allzu sorglos aufspielende Defensive und schraubte am Ende das Ergebnis in die Höhe. Damit rangiert unsere Zweite nach einer Saison mit ca. 40 eingesetzten Spielern auf Platz 10, hat den Nichtabstieg geschafft und sogar den FC Kluftern 2 hinter sich gelassen. Insofern wir es schaffen, weitere junge Spieler aus unserem Nachwuchsbereich in die Zweite einzubauen und für die Erste aufzubauen, werden ruhigere Zeiten kommen. Doch einfach ist es nicht, aber den Versuch alle Mühe wert.

Tore: Thilo Bös

 

SV Denkingen : Damen          2:2

In einer sehr ausgeglichenen Liga hätte ein Sieg am letzten Spieltag Platz 4 bedeutet, doch leider kamen unsere Damen gegen Denkingen über ein Remis nicht hinaus. So steht man am Ende der Saison mit 21 Punkten auf Tabellenplatz 7 und kann auch aufgrund des sehr durchwachsenen Saisonstarts zufrieden sein, auch weil das Minimalziel Klassenerhalt deutlich erreicht wurde. Dies wiederum war dem starken Endspurt von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge zu verdanken, darunter der Sieg gegen den klaren Tabellenführer und Meister BSV Nordstern Radolfzell. Dies macht Mut und Lust auf die neue Saison, in der bei mehr Konstanz die Top 3 in Reichweite sein sollten.

Tore: Romina Vonbach, Sharmika Readon