Bericht Logo Erste(Quelle: Schwäbische Zeitung, 05.11.2018)

SV Meßkirch - TuS Immenstaad  0:7 (0:3)

Der TuS Immenstaad  hat am Sonntag in der südbadischen Fußball-Kreisliga A3 mit einem souveränen 7:0-Sieg beim Verfolger in Meßkirch seinen Platz an der Tabellenspitze verteidigt.

 In Meßkirch wurde eine anfänglich hart umkämpfte Partie auf Augenhöhe nach der Halbzeitause zur klaren Angelegenheit für den Spitzenreiter. Die Immenstaader übernahmen früh die Führung, als Jonas Heberle einen Pass von Patrick Homburger ins lange Eck verlängerte. Nach einem Foul an Mario Riegger verwandelte Robin Mair den fälligen Strafstoß zum 2:0. Noah Rockstroh erhöhte den Vorsprung mit dem Halbzeitpfiff nach einer Hereingabe von Stefan Abadzic. Nach der Pause kehrten die bisher starken Meßkircher resigniert auf den Platz zurück und überließen den Gästen aus Immenstaad das Spiel. Riegger schob nach einer Kombination aus 16 Metern zum 4:0 ein. Und Marco Weinert verwandelte einen Eckball per Kopf zum 5:0, bevor Stefan Abadzic und Heberle mit einem Doppelschlag in der Schlussphase den auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Immenstaader besiegelten.