Nach der 1:3-Niederlage im vergangenen Jahr gegen die BSG Dornier, war die AH heiß auf eine Wiedergutmachung. Und die gelang!

Von Anfang an kamen wir gut ins Spiel und konnten schon früh mit 1:0 in Führung gehen. Alex Schütz zog mit seinem gefürchteten linken Fuß aus zehn Metern ab und traf erwartungsgemäß ins kurze Torwarteck.

Mit diesem Vorsprung im Rücken ließ es sich befreit aufspielen und so hatten wir das Spiel relativ gut im Griff und ließen nach hinten nicht viel zu.

Vorne legte Zekayi Erdem den Ball quer auf Martin Ott und der versenkte das Leder aus knapp 20 m mit einem strammen Schuss wunderschön ins rechte Eck.

Damit nicht genug: Trainingsweltmeister Tobi Heberle schockte mit zwei weiteren Treffern unseren Gegner, so dass es zur Halbzeit 4:1 hieß. Einen Gegentreffer mussten wir dann leider doch noch zulassen.

Aufgrund der sensationellen Personalstärke wurde fleißig durchgewechselt, was dem Spielfluss leider etwas abträglich war. In der zweiten Halbzeit passierte dann leider nicht mehr ganz so viel und die Aktionen wurden nicht konsequent nach vorne abgeschlossen.

Nicht verheimlichen wollen wir allerdings den sensationellen Treffer von Alex Forster, der die Kugel aus 20 m mit einem tollen Schuss zum 5:1 versenkte.

Danach wurden wir dann etwas nachlässig, was beim ein oder anderen dann doch an der fehlenden Kraft lag und wir mussten noch 2 Treffer hinnehmen.

Die BSG versuchte nochmals alles, konnte den Anschlusstreffer aber nicht mehr erzielen.

Schlussendlich blieb es beim 5:3-Sieg, der aufgrund der starken ersten halben Stunde verdient war.

Es spielten: Peter Schönhard, Daniel Maier, Marco Theiling, Martin Ott, Georg Suciul, Zekayi Erdem, Alex Schütz, Stefan Weiß, Marco Loncar, Alex Forster, Bene Rist, Tobi Heberle, Adam Wagenbach, Matze Herrmann, Chris Fürderer

 

Ausblick:

Im Ü35-Pokal treten wir am Freitag, den 27.04.2018 beim SV Orsingen-Nenzingen an und würden uns freuen, wenn uns einige Schlachtenbummler unterstützen würden. Das Sportheim in Orsingen ist auch sehr gemütlich!