20x30 ROTR1753Heike Stromm-Haller vom TuS Immenstaad absolvierte letzten Sonntag ihre erste Ironman-Distanz im Triathlon bei der Challenge Roth. Der Triathlon in Roth ist so legendär, dass die angebotenen Startplätze oft schon nach Minuten ausgebucht sind. Aber Heike Stromm-Haller hatte Glück, und so hatte sie für ihren ersten Ironman einen besonderen Wettkampf ausgesucht. Das 3,8 km Schwimmen fand im Main-Donau-Kanal statt. Danach ging es nach einem flotten Wechsel auf die 180 km lange Radstrecke die sich über eine abwechslungsreiche Landschaft im südlichen Landkreis Roth erstreckte. Am legendären Solarer Berg werden die Athleten von zahlreichen Zuschauern den Berg hinauf gejubelt. Nach den 180 km Rad folgt der Marathon (42,195 km) am Main-Donau-Kanal entlang bis zu einem Wendepunkt, dann wieder zurück zur anderen Seite des Kanals zum nächsten Wendepunkt, dann durch die Altstadt von Roth bis zum Stadtpark ins Triathlonstadion. Heike Stromm-Haller beendete ihren ersten Ironman in einer Zeit von 11 Stunden und 42 Minuten. Nächstes Jahr steht dann der Ironman Frankfurt an.