Bei perfektem Wetter startete die AH am Samstag, den 08.07.2017 gegen Mittag den traditionellen Sommertennis-Event an der Dorniermole.

k img 9375

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Fußballer ein, die ihr Können mit dem Filzball im Doppel unter Beweis stellen wollten. Es wurde munter durchgewechselt, so dass sich immer wieder neue Paare zusammenfanden, die mal etwas bessere und mal etwas schlechtere spielerische Voraussetzungen mit sich brachten. Egal wie, alle hatte der Ehrgeiz gepackt und so entwickelten sich spannende Partien, bei denen dann aber auch die ein oder andere Slapstick-Einlage nicht fehlen durfte.

Parallel zu den Immenstaader AH-French Open wurde ausgiebig im See gebadet, so dass für alle was geboten war.

Gegen 17.30 Uhr waren dann alle Tenniscracks soweit erschöpft, dass wir zum gemütlichen Grillen übergehen konnten … naja, wir wollten, aber der plötzliche Weltuntergang machte uns da einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

In der leider nicht abschließbaren und nach Norden offenen Grillhütte kam der heftige Regen waagrecht angeflogen, der dann etwas später in Hagel überging. Das laue Lüftlein tat sein Übriges, so dass einige armdicke Äste vor der Hütte runterkrachten.

Bei dem Wetter war an Grillen eigentlich nicht zu denken, aber das Wetter hatte die Rechnung ohne Alex Schütz gemacht, der im größten Regenguss eisern den Blasebalg ins Feuer hob, damit die Flammen ja nicht erloschen. Als die Situation fast aussichtslos schien, wurden Bierbänke über den Grill gestellt, um dem Feuer etwas Schutz zu bieten. Es klappte und die ersten Würste landeten über dem doch etwas spärlichen Feuer … bei schönem Wetter kann jeder grillen!

img 20170708 wa0017

Schlussendlich mussten wir aber einsehen, dass wir gegen dieses Wetter leider keine Chance hatten und mussten dann gegen 19.00 Uhr hungrig, müde und vor allem seichnass das Feld räumen!

Schade, aber Spaß hat´s trotzdem gemacht … und der Zeppelin war die ganze Zeit unterwegs!

Herzlichen Dank vor allem an Alex Schütz und Struppi Straub für die trotz allem wieder perfekte Organisation! Letzterer hat uns mit der Motorsäge noch den Weg frei räumen müssen! Ein persönlicher Dank des Schriftführers geht an dieser Stelle noch an Jessie Fürderer für das sensationelle Erdbeer-Tiramisu! Welch ein Gaumenschmaus!

 

Weitere Impressionen dazu gibt es auch in der AH-Bildergallerie.